Gartenhaus pflegen

Das Gartenhaus fit machen

Die meisten Menschen von uns führen mit dem Frühling den Frühjahrsputz durch. Doch nicht nur die Wohnung oder das Haus wird geputzt, sondern auch der Garten. Genau wie eine Wohnung, freut sich das Gartenhaus, wenn es im Frühling gründlich geputzt wird. Zudem sorgt ein gut gepflegtes Häuschen im Garten für eine längere Lebensdauer und bereitet Ihnen sicherlich auch mehr Freude.

Wie sieht der richtige Frühjahrsputz für das Gartenhaus aus?

Bevor Sie mit dem Frühjahrsputz in Ihrem Gartenhäuschen beginnen, wäre es zunächst sinnvoll, wenn Sie eine Bestandsaufnahme durchführen. Wichtig ist auch, dass Ihr Häuschen versichert sein sollte. Verfügen Sie über eine Versicherung gegen Feuerschäden sowie Sturmschäden? Wenn nicht, dann sollten Sie unbedingt solch eine Versicherung abschließen, denn nur so ist Ihr Hab und Gut ideal geschützt. Im Herbst sollten Sie das Haus ausreichend belüften, um somit Schimmelschäden zu vermeiden. Nach der Bestandsaufnahme kann es mit dem Frühjahrsputz losgehen.

Beginnen Sie zunächst mit der Außenfassade

Der Frühjahrsputz bei einem Gartenhaus beginnt immer von außen nach innen. Wenn Sie das komplette Dach Ihres Gartenhauses überblicken können, dann entfernen Sie Blätter oder auch andere Überreste. Ist dies nicht der Fall, dann sollte doch eine Leiter zum Einsatz kommen. Enorm wichtig ist, dass das Dach von jeglichem Unrat befreit wird. Denn ansonsten kann es sich leider negativ auf die Dachkonstruktion auswirken.

Wie geht es weiter?

Weiter geht es mit dem Ausmisten des Gartenhäuschens. Der Frühling ist genau die perfekte Jahreszeit, um sich von einigen nicht benötigten Gegenständen zu trennen. So sorgen Sie für noch mehr Ordnung in ihrem Gartenhaus und können vielleicht auch über eine neue Anordnung nachdenken. Geben Sie im nächsten Schritt Ihrem Häuschen ein Pflegebad. Pflegen Sie also Ihr Haus mit einer perfekten Holzpflege, sodass die Lebensdauer erheblich verlängert wird. Hierbei müssen alle Holzelemente bedacht werden.

Schaffen Sie daher vorab Freiräume, um somit an alle erdenklichen Holzelemente ohne Probleme heranzukommen. Räumen Sie zudem beim Frühjahrsputz das Häuschen einmal komplett aus, damit Sie eventuell einige Schönheitsreparaturen durchführen können und ebenso an alle Ecken herankommen. Untersuchen Sie hierbei auch all Eckverbindungen, und gerade diese Ecken, welche besonders anfällig sind. Sollten Sie Risse entdecken, dann verwenden Sie Silikon zur Abdichtung.

Dieser Beitrag wurde unter Garten abgelegt am von .